Termine Frühjahr 2015    17.11.2014

Gestern fand die Gipfelsaison mit einem gut besuchten Design Gipfel in Münster ihren krönenden Abschluss. Wir machen nun eine kleine Winterpause ehe die Vorbereitungen für die Veranstaltungen im Frühjahr beginnen.

MÜNSTER – 21.-22. März 2015
DORTMUND – 18. und 19. April 2015
BIELEFELD – 25. und 26. April 2015
ESSEN – Termin folgt in Kürze!

Der Design Gipfel in Essen wird ab 2015 nicht mehr in der Weststadthalle stattfinden. Wir sind gerade auf der Suche nach einer neuen Location und werden Bescheid geben, sobald etwas spruchreif ist.
Aussteller können sich ab sofort und noch bis zum 15.12.2014 hier bewerben!

Der Design Gipfel ist übrigens auch auf Twitter und Instagram vertreten und freut sich über Follower!

8943_808667712523280_7253822033580782535_n

newsletter_muenster_neu

Fischhaut, Ölfässer
und Gummibänder
    27.10.2014

Auf dem Design Gipfel in Münster präsentieren am 15. – 16. November 2014 etliche neue Aussteller ihre Kreationen. Einzigartig ist in diesem Herbst die Vielfalt der Materialen mit denen gearbeitet wird. Viele Designer verwenden für ihre Produkte höchst ungewöhnliche Materialien! So fertigt Ramona Stelzer einzigartigen Schmuck aus gegerbter Fischhaut. madeva Holzunikate hingegen kombiniert alte Holzkisten mit

Fotos und kreiert so nicht nur Möbel, sondern auch individuelle Schmuckstücke. Die jungen Künstler von Pieces Of The City besprühen mit Schablonen alte Pappkartons und Schallplatten im Streetart-Look und Modedesignerin Lena Hasibether stellt Taschen und Elektroniksleeves aus Kork her. Christine Wiegelmann war zwar schon oft beim Design Gipfel mit von der Partie, aber überrascht immer wieder mit neuen Pro-
dukten. Diesmal hat sie Vasen, gemacht aus Gummibändern und Teppichresten im Gepäck. Täschchen aus Zahnpastatuben,
Spiegel aus Autoreifen aber auch Möbel aus alten Ölfässern gibt es bei ko-j. Der Design Gipfel ist Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Kostenlose Parkplätze stehen im Parkhaus (Domagkstraße 64) zur Verfügung.

Ab sofort ist der Design Gipfel übrigens auch auf Twitter und Instagram vertreten und freut sich über Follower!


newsletter_essen

Design Gipfel in Essen    23.09.2014

Am 25.-26. Oktober präsentieren auf dem Design Gipfel in der Essener Weststadt- halle 50 Designer ihre Produkte. Der Markt überrascht erneut mit Design für Individualisten. Neu ist, dass auf diesem Gipfel erstmalig Pflanzen verkauft werden. Kibonu Kult-Bäumchen sind Miniatur- pflanzen, in einer dekorativen Mooskugel verwurzelt. An Nylonschnüren aufgehängt wirken sie wie kleine, einzigartige Planeten.

Kleine Welten lässt auch Frank Kunert entstehen. Seine Fotografien bieten ein kleinformatiges Sehvergnügen, denn er lichtet mit einer alten Großformatkamera Miniaturkulissen ab, die er zuvor in liebe- voller Handarbeit arrangiert. Produkte für Lokalpatrioten hat Ruhrperle im Gepäck. So zum Beispiel Plätzchenausstecher in Form der Zeche Zollverein. Aber auch eine Schokolade mit dem Namen “A40″ Nerven- nahrung für alle, die dort öfter dort im Stau stehen.

Im ganzen Ruhrgebiet mit der Kamera unterwegs ist „dieFotoWerkerin” Iris Heinrich aus Duisburg. Sie produziert Alltagsgegenstände wie Lampen oder Schlüsselanhänger aus ihren Fotos. Außerdem gibt es Mode, Schmuck, Kunst und viele weitere Einzelstücke an, die jedes Zuhause oder Outfit aufwerten. Der Design Gipfel findet Samstag und Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

newsletter_bielefeld

Design Gipfel in Bielefeld 15.09.2014

Design Gipfel kommt am 20. und 21. September erneut nach Bielefeld!
Die Stadthalle bietet Platz für 85 Designer aus der Umgebung und ganz Deutschland. In den Werkstätten der Kreativen laufen die Vorbereitungen für den Markt in diesen Tagen auf Hochtouren. Die Bielefelder Designerin alexascha bestickt in ihrem

Atelier Armreifen mit geometrischen Mustern. In Braunschweig wird bei orangewood noch an den letzten Schneidebrettern und Vasen geschliffen. Cordula von MONSTER IN YOUR BED druckt im Siebdruckverfahren fleißig T-Shirts für Kinder. Die jungen und nachhaltig orientierten Label bieten Mode, Design, Kunst und viele weitere Einzel- stücke an, die jedes Zuhause oder Outfit

aufwerten. Es gibt außerdem viele weitere Design-Highlights und so wird ein Besuch garantiert zu einem inspirierenden entspannten Shopping-Erlebnis. Der Design Gipfel findet am Samstag und Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Endlich geht es weiter!    08.09.2014

Nach der Sommerpause starten wir bereits am 13. und 14. September mit dem
Design Gipfel in Dortmund in die Herbstsaison. Danach folgen die weiteren Gipfel
in Bielefeld, Essen und Münster. Wir freuen uns bereits riesig auf die neuen
und altbekannten Aussteller und natürlich auf Euch! In Dortmund bieten in der
Kultur-Location Depot die meist jungen und nachhaltig orientierten Label Mode,
Design, Kunst und viele weitere Einzelstücke an, die jedes Zuhause oder Outfit
aufwerten. Upcycling ist nach wie vor ein Trend und bietet ein klares Statement
gegen die schlechten Arbeitsbedingungen in vielen Fabriken mit Massenproduktion.
Designer wie Opaco oder RIP (Recycling in Pieces) machen so aus Feuerwehr-
schläuchen stylische Taschen oder neue Shirts aus Second-Hand Material.

Hier noch einmal die Termine für den Herbst/Winter 2014 im Überblick:

DORTMUND 13.-14.09.2014

BIELEFELD 20.-21.09.2014

ESSEN 25.-26.10.2014

MÜNSTER 15.-16.11.2014

Wer schon einmal einen Blick auf die Labels werfen will, kann dies hier tun.

foto_dg_do1


gewinnspiel_dg

Herbst-Gewinnspiel    01.09.2014

Bis zum 10. September läuft hier das große Herbstgewinnspiel! Zu gewinnen gibt es freien Eintritt und Gutscheine für die kommenden Veranstaltungen.

DORTMUND 13.-14.09.2014
BIELEFELD 20.-21.09.2014
ESSEN 25.-26.10.2014
MÜNSTER 15.-16.11.2014

Auf den Herbst-Gipfeln präsentieren viele neue Designer ihre ausgefallenen Kreationen. Wer schon einmal einen Blick auf die Labels werfen will, kann
dies hier tun.


Termine Herbst/Winter 2014   20.04.2014

Der Design Gipfel verabschiedet sich nach den vier Frühjahrsgipfeln in die Sommerpause. Wer Fotos und Presseberichte ansehen oder noch einmal einen Blick auf die Aussteller werfen möchte wird hier fündig. Die Termine für Herbst/Winter 2014 stehen aber bereits fest:

DORTMUND 13.-14.09.2014
BIELEFELD 20.-21.09.2014
ESSEN 25.-26.10.2014
MÜNSTER 15.-16.11.2014

In Bielefeld haben wir mit der Stadthalle eine gegeignete und zentrale Location gefunden, die Platz für mindestens 80 Aussteller bietet. Interessierte Aussteller können sich ab sofort bis zum 25.05. hier für die kommenden Termine bewerben.

Newsletter_04_2014


newsletter_E_04-2014_2
Design Gipfel in Essen 

Am kommenden Wochenende 12.-13. April
findet der Design Gipfel in Essen statt.
Wie jede Frau weiß, verrutschen Miniröcke
ständig. Die Lösung ist Minirox! Das Geheimnis dieses Kleidungsstücks wird auf dem Essener Gipfel gelüftet. Das Kölner Label Jumpster kommt mit gemütlichen

und zugleich hippen Overalls in die West-
stadthalle. Außerdem gibt es natürlich auch viel anderes zu entdecken: zartes Porzellan und edle Seifen, bio-zertifizierter Kaffee sowie köstliche Schokoladen, feiner Schmuck nebst Papeterie.

Der Design Gipfel ist Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3€. Kinder unter 14 Jahren kommen kostenlos rein. Hunde dürfen angeleint auf den Design Gipfel.


 

newsletter_MS_03-2014

Heimspiel in Münster  20.03.2014

Was gibt es Neues beim Design Gipfel in Münster am 05.-06. April 2014? Vieles! Short-Stories – Das neue Leseformat von Literatur-Quickie. Außerdem angesagte Snapback Caps in verschiedenen Designs vom MEZAYAH. Wohlfühlduftende Natur-

seifen der Hamburger Seifenmanufaktur EDELSCHAUM. Desweiteren präsentiert das Designbüro YEAYEA hochwertige Lampen mit der Ästhetik gebrauchter Materialien. Für frischen Wind im Bereich Mode sorgen die Labels siq clothing und COLD COCAINED HEART. Wer kreativ tätig werden möchte kann im Foyer am Stand von Kreative Pause

selber etwas basteln. Der Design Gipfel ist Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3€, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Im angrenzenden Parkhaus (Domagkstraße 61) kann kostenlos geparkt werden. Hunde dürfen leider nicht in die Mensa.


newsletter_DO_03-2014

Frühjahrsgipfel in Dortmund  04.03.2014

Der erste Design Gipfel in Bielefeld war ein voller Erfolg. Mehr als 3500 Gäste besuchten den Markt im Lenkwerk. Ein weiterer Termin für Herbst/Winter 2014 ist bereits in Planung, Neuigkeiten dazu gibt es in Kürze. Nun steht aber erst einmal der Dortmunder Gipfel am 15.-16. März 2014 an. Im Depot findet der Design Gipfel bereits im

dritten Jahr statt und bietet einen komplett neuen Mix aus Mode, Accessoires, Schmuck, Interieur und Grafik.
YOKKMOKK aus Dortmund macht T-Shirts für BVB-Fans, die wahrlich nichts für Gelsenkirchener sind. Nestbau, ein Projekt für Nachhaltigkeit, verwandelt Omas Häkeldecken in dekorative Schalen. Die Accessoires von Hippie Love verbreiten auch im 21-zigsten Jahrhundert einen sanften Woodstock-Flair.

Erstmalig auf dem Design Gipfel vertreten ist Revier Souvenir. Das kleine, frische Unternehmen entwickelt Souvenirs für das Ruhrgebiet. Erschwingliche Kunst gibt es von UNITED LONELINESS aus Berlin. Die Charaktere die Künstler Andras Bartos malt sind voller ironischer Wider- sprüche, kantiger Naivität. Der Design Gipfel ist Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr geöffnet. Parkplätze stehen am Depot und am Klinikum Dortmund Nord zur Verfügung


Aktuelles_BI-02-2014_900

Premiere in Bielefeld  20.02.2014

Nach den Erfolgen in Münster, Dortmund und Essen feiert der Design Gipfel Premiere in Bielefeld.

 70 Designer aus dem In- und Ausland zeigen limitierte Design-Stücke, abseits von Massenware und Mainstream.
 Modedesignerin Carla Stedile aus Bielefeld fertigt Genähtes, Gezeichnetes und Bedrucktes. Mal zart und poetisch, mal bunt und experimentierfreudig. Ebenfalls aus Bielefeld ist Diplom-Grafikdesignerin Frieda. Sie liebt schöne Worte, Wechstaben- verbuchslungen, denn »Wort ist ihr Hobby«!

Crystal and Sage ist ein kleines Label aus Berlin, reist mit dem Ziel an, Edelstein- schmuck aus der verstaubten Kitschecke in die Modewelt von heute zu holen. Hutdesignerin Evelin macht mit der tomcap wieder Lust Kopfbedeckungen zu tragen! Frau Ines hingegen zaubert mexikanische Lebensfreude auf Vintage-Porzellan und zeichnet jungfräuliche Fake-Tattoos. All das und viel mehr finden Besucher auf dem Design Gipfel am 01. und 02. März 2014.

Der Markt findet im LENKWERK Bielefeld, am Stadtholz 24–26 statt und ist am Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Beim großen Frühjahrs-Gewinnspiel locken Einkaufsgutscheine sowie freier Eintritt für die kommenden Design Gipfel. Teilnehmen kann man bis zum 27.02. hier!


 

cetra
Besuch in Kambodscha  15.02.2014

Auf den letzten Design Gipfeln wurden die Einnahmen der Losverkäufe gespendet um drei Mädchen aus der Region den Besuch der privaten Krou Yeung English-School zu finanzieren.
Englisch zu sprechen, bietet ihnen in der Zukunft eine gute Chance der Armut in der Region zu entfliehen und einen besser bezahlten Job zu bekommen. Katherina war Anfang Februar erneut in Banlung um sich ein Bild von der Schule und der Situation der Mädchen zu machen.

Leider ist die familiäre Situation zweier der Mädchen (Chenda und Srey Sra) mittlerweile so schwierig, dass sie nicht mehr zur Schule gehen dürfen. Sie müssen arbeiten um den Lebensunterhalt ihrer Familen zu verdienen. Gute Nachrichten gibt es aber von der 13 jährigen Cetra. Sie lernt wissbegierig, mit viel Elan Englisch. Durch die Spenden des Design Gipfels wird sie ab sofort den kompletten Schulunterricht auf der privaten Schule erhalten. Ebenso ihre jüngere Schwester Thia.

Wir möchten uns in ihrem Namen ganz herzlich bei allen Bedanken die Lose gekauft und sie so unterstützt haben. Außerdem auch allen die Preise für die Verlosung zur Verfügung gestellt haben!

Es wird keine Verlosung auf dem Design Gipfel mehr geben. Aber wir werden langfristig den Schulunterricht von Cenda und Thia mit einem festen Betrag finanzieren. Weitere Fotos gibt es hier!


wdr2

                                                               18.11.2013
Das war der Gipfel!

Wir sind immer noch ganz überwältigt vom vergangenen Wochenende. Der Design Gipfel in Münster brach alle bisherigen Besucherrekorde: 6000 Gäste strömten am Wochenende in die Mensa am Ring. Auch der Gipfel in Essen war ein voller Erfolg. Das Medienecho war groß, der WDR berichtete über beide Gipfel, ebenso die Tages- zeitungen und die Welt am Sonntag. In Kürze werden alle Berichte hier zu finden sein.

Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die uns bei der Organisation der diesjährigen Design Gipfel unterstützt haben. Ein herzliches Danke- schön außerdem an alle Aussteller und Gäste. Wir freuen uns auf die Märkte im kommenden Jahr!

Bestärkt von der positiven Resonanz arbeiten wir mit aller Energie an den Planungen fürs nächste Jahr. Besonders freuen wir uns jetzt verkünden zu können, dass der Design Gipfel nun auch in Bielefeld stattfindet. Mit dem Lenkwerk haben wir eine geeignete Location gefunden. Somit stehen nun alle Termine im Frühjahr 2014 fest:

BIELEFELD 01.-02. März 2014
DORTMUND 15.-16. März 2014
MÜNSTER 05.-06. April 2014
ESSEN 12.-13. April 2014

Wer künftig über Neuigkeiten, Termine und Bewerbungsfristen informiert werden möchte, kann sich hier direkt für unseren Newsletter anmelden!


web_muenster3

Design Gipfel Münster 
am 16.-17. November 2013

Am 16.-17. November hält der Design Gipfel in Münster besonders ausgefallene Produkte bereit, die erstmalig in der Mensa zu sehen sind: Die Künstlerin Berlinda Berger lässt ganze Herden von Rindern und Schweinen aus Porzellan über den Esstisch tollen. iPad und Tablet werden erst mit den Halterungen von WOOD U? zum echten Blickfang. Und wer die exklusiven Taschen von GOSHICO in der Hand hält, würde wohl nicht erraten, dass der Filz aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wurde.

Premiere feiert die Münsteraner Strickmanu-
faktur Freudenreich auf diesem Gipfel, sie präsentiert hippe Wohnaccessoires, selbst- verständlich gestrickt. Für mehr Fantasie und Kreativität bei den Kleinsten sorgt ROCKE&ROLLE mit einer Spielzeugserie, die das Kind zum Schöpfer seiner eigenen Spielwelt werden lässt. Und endlich, ja endlich kümmert sich jemand mal um die Jungs! MONSTER IN YOUR BED stellt im Siebdruckverfahren coole Klamotten für Jungs her. Eine ganze Welt mit schoko-ladigen Köstlichkeiten wartet am Stand von chocolate valley auf Kakaofans.Liebhaber von Lounge-Musik werden am Stand des DJs Gärtner der Lüste fündig.

Besucher können auch selber tätig werden. Am Stand von Dawanda können Briefum-schläge aus Kunstleder hergestellt werden. Neu in diesem Jahr: der Mitmachstand von Kreative Pause. Eigentlich im Kreuzviertel beheimatet, ist die Kreativwerkstatt diesmal mit einem Stand vertreten und bastelt mit Euch, passend zur Jahreszeit, Advents-kalender. Der Design Gipfel ist Samstag und Sonntag jeweils von 12 – 19 Uhr geöffnet. Auf die ersten 50 Gäste wartet an beiden Tagen eine kleine Überraschung! Der Eintritt beträgt 3€. Geparkt werden kann kostenlos im Parkhaus neben der Mensa in der Domagstraße 64.


newsletter03

Design Gipfel Essen 
am 09.-10. November 2013

Der nächste Design Gipfel findet am 09.-10. November in der Weststadthalle in im Herzen der Ruhrmetropole Essen statt. Diesmal geht es international zu: Auf dem Design Gipfel präsentieren nun auch Designer aus dem Ausland ihre Produkte. Aus Holland gleich mehrere Designer zu Gast in der Weststadthalle. Anna Treurniet mit hochwertigen Ledertaschen im Stil der fünfziger Jahre und „franje design“ mit Illustrationen, die alles zeigen, was die

Künstlerin im Leben liebt. Außerdem „Jazz Steampunk“, die in diesem Stil Schmuck herstellen, der die fesselnde Schönheit der Mechanik mit romantischen Details vereint. Aus Italien reist POLIGONI DESIGN an, mit Einrichtungsobjekten aus Metall und der Linie „Re-Life“, die gebrauchten Gegenständen stilvoll neues Leben einhaucht. „my little bonheur“ aus Barcelona präsentiert Schmuck im zeitlosen clean-chic Look der in Kleinstserien produziert wird. Aber auch aus Essen sind einige Designer am Start. „Muss-so-sein“ hat Foto-Holz-Objekte im Gepäck, viele davon mit Ruhr-

pottmotiven. Das Team des Modelabels „Wattalarm“ ist vom Wattenmeer fasziniert, das sie ständig zu neuen maritimen Motiven inspiriert. Nicht zu vergessen die Mädels von „tiipula“, die außergewöhnliche Bilder präsentieren, die sogar im Dunkeln leuchten. Natürlich gibt es noch viele andere spannende Designer, wer einen kleinen Vorgeschmack möchte, kann diesen hier bekommen. Wer selber kreativ werden möchte kann sich am DIY-Stand Wabenbälle aus Seidenpapier basteln. Der Design Gipfel ist jeweils von 12 – 19 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 3€.


web_aktuelles_09-13_01

Dortmunder Gipfel 16.09.2013

Mehr als 3000 Gäste besuchten am vergangenen Wochenende den Design Gipfel im Dortmunder Depot! Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf der Ver-
anstaltung, die in Dortmund mittlerweile fest etabliert ist. Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen des Gipfels beigetragen haben! Vorallem unseren unermüdlich fleißigen Helfern und dem Team des Depots. Außerdem natürlich einen Dank an die großartigen Aussteller, ohne die ein solcher Markt gar nicht möglich wäre. Zuletzt natürlich auch ein Dankeschön an unsere sympathischen Besucher. Vielen, vielen Dank an alle Loskäufer! Es sind 366€ für die Mädchen in Kambodscha zusammen- gekommen. So kann nun ein weiteres Jahr lang der private Englischunterricht bezahlt werden.
Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Design Gipfel in Dortmund am 15.-16. März 2014.

web_aktuelles_09-13_02


Die Sommerpause ist vorbei!   24.08.2013

Die Sommerpause ist vorbei, am 15.-16.
September findet der vierte Design Gipfel
im Dortmunder Depot statt. Aus ganz
Deutschland reisen erneut 50 Designer ins
Ruhrgebiet um auf dem Markt für Design
und Handgemachtes ihre Produkte zu
präsentieren. An den Ständen junger Mode-
labels kann ausgefallen-elegantes aber
auch trendig-hippe Streetwear erworben
werden. Wer noch einen leeren Platz an
der heimischen Wand hat, wird an den
Ständen der Künstler und Fotografen fündig.

Alte Heizlüfter wurden zu Lautsprechern
umgebaut, Schreibmaschinentasten oder
zerbrochenes Geschirr zu Schmuck,
Fahrradschläuche zu Taschen und aus
Kinderzeichnungen entstehen Metall-
objekte. Abseits von Mainstream und
Massenware gibt es auf dem kommenden
Design Gipfel viel zu entdecken!

Hier kann schon einmal ein Blick auf
alle Aussteller geworfen werden.

Hungrige Besucher können sich mit Crêpes
und Getränken stärken, Musikliebhaber
können Lounge-Musik erwerben und Bastel-
wütige können sich im DIY-Bereich am
Stand von Dawanda kreativ austoben.

Der Design Gipfel findet im Depot in der
Immermannstraße 29 statt und ist am
Samstag und Sonntag von 12 bis 19 Uhr
geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro,
Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

webseite_9-13-news1


Eine gelungene Frühjahrssaison   22.04.2013

web_saison

Drei Design Gipfel – Dortmund, Essen,
Münster – Und schon ist die Frühjahrs-
saison vorbei. Der Dortmunder Gipfel
lockte 1000 Gäste mehr an als im Herbst,
in Essen war diesmal Platz für noch
mehr Aussteller und Münster bildete
bei strahlendem Sonnenschein, den
krönenden Abschluss.

Unseren herzlichen Dank an alle, die
zum guten Gelingen der Märkte
beigetragen haben! Ein Dankeschön
auch an die zahlreichen Gäste, die
mit uns die Gipfel erklommen haben.

Wir erholen uns nun im flachen Münster-
land etwas von der Gipfelsaison.
Aber im Mai stürzen wir uns dann direkt
in die Vorbereitungen für die Termine
im Herbst/Winter 2013.

Dortmund – 14.-15. September 2013
Essen – 09.-10. November 2013
Münster – 16.-17. November 2013

Geplant ist ein neuer Design Gipfel in
einer vierten Stadt. Noch wird nichts
verraten, aber Neuigkeiten dazu gibt es
in Kürze hier!

Interessierte Aussteller finden hier alle Infos
zum Verkauf auf dem Design Gipfel,
so wie die Teilnahmebedingungen. Wir sind
gespannt auf Eure Bewerbungen!

In unserer Galerie findet ihr die Fotos der letzten Design Gipfel. Wer noch einmal sehen möchte welche Designer dabei waren, wird hier fündig. Wir freuen uns schon auf den Herbst und wünschen Euch allen einen wunderbaren Sommer!

Anna & Katherina


 

Viel Neues beim Design Gipfel  
Sechster Design Gipfel in Münster 20.-21. April 2013

Frischer Wind weht am kommenden Wochenende 20.-21. April 2013 durch die Räume der Mensa am Ring. Von 70 Designern und Kreativen ist die Hälfte erstmalig in Münster dabei!
So gibt es am Wochenende Hunderte
neuer Produkte zu entdecken!

Die Fotografin Maja Downar beweist
wachem Blick für Schönes und präsentiert
dies unter dem Namen Klick! Hamburg.
In der Manufaktur von tulibri entstehen
einzigartige Schreib- und Reisebücher.
Nicht nur Knallbraun sind Drucke der
Grafikdesignerin Mo Freiknecht.

Beim Label armedangels sind bio, fair
und social kein Trend, sondern eine
Einstellung! Keedy zeigt den Münster-
anern wie man den Fahrradhelm in ein
modisches Accessoire verwandelt und
handgefertigte Einzelstücke gibt es
bei Schmuckdesignerin Ilkajewels.

web_muenster_ankuendigung

Dawandateam290

Auch in Sachen Interieur und Wohn-
accessoires gibt es einiges zu bestaunen: wennn…geschirrgeschichten kombiniert
Vintage Porzellan mit phantasievollen
Zeichnungen.

Alten Skateboards haucht das Team von
zweihundertsieben neues Leben ein
und Villka Hillka bringt Kreationen
mit nach Münster, die das Wohnen
wunderbarer machen.

Unsere Besucher erwartet außerdem wieder ein DIY-Stand von Dawanda zum Mitmachen. Dort kann man zauberhafte Pompoms aus Seidenpapier als Deko
für den Frühling basteln.

Dem Gewinner der Verlosung winkt als Hauptgewinn ein Samsung Galaxy Tab 2 10.1. Außerdem gibt es wie immer viele großartige Produkte unserer Aussteller zu gewinnen, sowie Gutscheine unserer Kooperationspartner Jogulamai und dem Factory Hotel.

Alle Einnahmen der zusätzlich verkauften Lose werden für einen guten Zweck gespendet.

Der Design Gipfel ist am Samstag und Sonntag jeweils von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Das kostenlose Parkhaus neben der Mensa ist das ganze Wochenende geöffnet. Die Zufahrt ist an der Domagkstraße 61!


Design im Herzen Essens  
ZWEITER DESIGN GIPFEL AM 13.-14. APRIL 2013

Der Essener Markt für junges Design und Handgemachtes findet am 13. und 14. April bereits zum zweiten Mal in der Weststadt-
halle statt. An 50 Ständen können Besucher Mode, Schmuck, Grafiken, Accessoires und limitierte Designstücke bekommen, die es in keinem Geschäft
zu kaufen gibt.

Unsere Aussteller haben sich für diesen
Gipfel etwas besonders einfallen lassen:
Kathrin Thiede hat zum Beispiel extra
für den Gipfel in Essen eine neue Collage
geschaffen. Das Stadtplakat Essen kommt
aus dem Atelier von Wolfgang Philippi.
Weitere Produkte für Lokalpatrioten sind
die Schmuckstücke von rheinschauen,
gefertigt aus alten Atlanten.

Erstmalig bei diesem Design Gipfel
Aussteller mit Delikatessen: Aus Gabys
Grünem Garten gibt es handgemachte
Marmeladen, Pestos und köstliche
Chutneys. Die Honigmanufaktur Flügel-
chen bietet Honig mit völlig neuen
Geschmacksrichtungen!

newsletter_essen_lokalpatrioten

Unsere Besucher erwartet außerdem
ein DIY-Stand von unserem Kooperations-
partner Dawanda zum mitmachen.
Dort können zauberhafte Pompoms aus
Seidenpapier als Deko für den Frühling
gebastelt werden.

Dem Gewinner der Verlosung winkt als
Hauptgewinn ein Samsung Galaxy Tablett.
Außerdem gibt es wie immer viele
großartige Produkte unserer Aussteller
zu gewinnen. Alle Einnahmen der zusätzlich
verkauften Lose werden für eine Projekt
mit ehemaligen Heimkindern in Bulgarien
gespendet.

Lounge-Musik und köstliche Crêpes
sorgen für ein entspanntes
Shopping-Erlebnis. Der Design Gipfel
ist am Samstag und Sonntag von
12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt
beträgt 3 Euro, Kinder unter
14 Jahren haben freien Eintritt.


Interview_Nerdicrew01_900_original

Interview mit Jana Osterland
von der NERDI CREW
  10.04.2013

Jana von der Nerdi Crew verrät uns wie sie und ihre Kollegin Katrin dazu gekommen sind, T-shirts zu drucken. Außerdem wie sie auf neue Ideen kommen und wie sie versuchen Arbeit und Freizeit unter einen Hut bekommen.

Design Gipfel: Wie und wann seid Ihr dazu gekommen, ein Label zu gründen?
Jana: Eine Firma zu gründen, hatten wir eigentlich nicht in unserer Lebensplanung vorgesehen. Das selbstkreierte Logo sollte nämlich nur ein schlichtes Shirt „aufpeppen“. Egal, wann und wo wir es trugen, erwies es sich immer öfter als Hingucker und wir wurden oft darauf angesprochen. Nach und nach wollten unsere Freunde und Freundesfreunde auch alle ein Shirt. So entstand die Idee, die ganze Sache ernsthaft anzugehen und wir gründeten das Label NERDI CREW.

Design Gipfel: Mit welcher Technik und welchen Materialien arbeitet Ihr?
Jana: Wir verwenden bei unserem Druck je nach Produktart Sieb- oder Flexdruck, um eine individuelle Wirkung hervorzurufen. Bei beiden Drucktechniken haben wir gute Erfahrungen mit der Intensität und Haltbarkeit gemacht. Es war uns wichtig ein faires und nicht einfach günstiges Produkt anzubieten, um es mit einem guten Gewissen vermarkten zu können. Unsere Produkte sind durch verschiedene Zertifizierungen wie dem Fairtrade Siegel oder dem GOTS auf Arbeitsbedingungen und fairem Handel geprüft.

Design Gipfel: Wenn Ihr keine Designer wärt, was wärt Ihr dann?
Jana: Die Frage ist für uns eigentlich ganz einfach, da wir beide nicht vom Fach sind. Katrin ist gelernte Logopädin und studiert Gesundheitsmanagement. Ich (Jana) habe Kultur- und Sozialanthropologie studiert und wollte immer ins Verlagswesen. Die Gründung unseres Labels hat uns aber gezeigt, dass wir auch Qualitäten besitzen, die weniger mit unserer eigentlichen Berufswahl zu tun haben und eröffnet uns weitere Perspektiven. Dies macht es zu einem besonders spannenden Lebensabschnitt für uns beide.

Design Gipfel: Was inspiriert Euch?
Jana: Ideen und Inspiration findet man eigentlich überall. Das kann im Freundes-
kreis oder auf der Straße sein. Es ist wichtig, die Augen aufzuhalten und ein bisschen Gespür dafür zu haben, was sich zum Trend entwickeln könnte.

Design Gipfel: Wie bewahrt Ihr Euch ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit?
Jana: Das ist bestimmt der Punkt, an dem wir noch am meisten arbeiten müssen. Grade in der Aufbauphase saßen und sitzen wir noch abends oder am Wochen-
ende am Schreibtisch und arbeiten an neuen Ideen und Firmenstrategien.
Doch oft empfinden wir es aber auch gar nicht als Arbeit. Unser Vorteil ist da sicherlich, dass wir nicht nur Partnerinnen sondern auch Freundinnen sind. Da kann es auch mal sein, dass wir ein Firmen-
meeting mit einem gemeinsamen Frühstück verbinden.

Design Gipfel: Wohin soll es mit NERDI CREW in Zukunft gehen?
Jana: Unsere Produktpalette hat sich in den letzten 3 Monaten schon ziemlich erweitert. Gestartet sind wir mit 6 unter-
schiedlichen Shirts und dem Nerdibag. Heute haben wir außerdem Mützen, Tops, Gymsacs und Hoodies in 6 unterschied-
lichen Farben im Programm. Aufgrund der steigenden Nachfrage planen wir in nächster Zeit auch eine Kinderlinie.

Design Gipfel: Wo seht Ihr Euch
und Euer Label in 10 Jahren?
Jana: Im neusten Nerdi-Shirt auf unserer eigenen Nerdissage!

Design Gipfel: Welche Interviewfrage würdet Ihr am liebsten beantworten?
Jana: Ob uns unsere Arbeit Spaß macht? JA

Design Gipfel: Was erhofft ihr euch vom Designgipfel, wieso habt ihr euch bei uns beworben?
Jana: Wir waren sonst ganz normal Gäste auf dem Design Gipfel, da wir aus Münster kommen. Bei dem Gipfel im November haben wir uns entschieden, uns zu bewerben, da wir fanden, dass wir und die NERDI CREW dort gut hinpassen. Als Aussteller ist es unsere erste Messe, deshalb ist das alles umso spannender für uns.

Design Gipfel: Wir freuen uns auf die Premiere der Nerdi Crew in Essen und bedanken uns für das Interview!

Weitere Infos unter: www.nerdicorner.de


Kaufempfehlung_Essen_Webseite


 

DG_E_MS

Gewinne freien Eintritt auf dem Design Gipfel
in Essen oder Münster!
  30.03.2013

Unter allen, die sich bis zum 07.04. um Mitternacht für unseren Newsletter anmelden, verlosen wir 10 x 2 Plätze auf unserer Gästeliste für den Design Gipfel, wahlweise in Essen oder Münster!

Melde Dich hier direkt an!

Bitte beachte, dass deine Anmeldung erst vollständig ist, wenn Du auf den Link in der Bestätigungsmail geklickt hast! Alle Teilnehmer werden per Email am 07.04. benachrichtigt! Selbstverständlich behandeln wir deine Daten vertraulich und geben keine Daten an Dritte weiter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


aktuelles_webseite1

Ein gelungener Auftakt!  
27.03.2013

Am vergangenen Wochenende
schlenderten rund 3500 Gäste durch
das Industriedenkmal Depot im
Dortmunder Norden. Die 50 teil-
nehmenden Designer hatten ihre
Stände mit viel Liebe gestaltet
und präsentieren dem gut gelaunten
Publikum viele Produkte, die noch
nie im Depot zu sehen waren.
Trotz frostiger Außentemperaturen
war es im ehemaligen Straßenbahn-
depot angenehm warm und Lounge Musik
vom Gärtner der Lüste sorgte für eine
entspannte Atmosphäre. Ein rundherum
gelungener Saisonauftakt! Wir arbeiten
nun mit Hochdruck an den Vorbereitungen
für die Gipfel am 13.-14. April in Essen
und am 20.-21. April Münster.


Interview mit Klaus Katthage von Feuerfreude   22.03.2013

Wir haben mit Klaus Katthage vom Label Feuerfreude gesprochen und heraus gefunden wie ihm die Idee gekommen ist Streichholzschachteln herzustellen.
Außerdem welche Musik der gelernte Goldschmied beim Arbeiten hört und wo genau seine Werkstatt ist.

Adobe Photoshop PDF

Design Gipfel: Klaus, wie und wann bist Du dazu gekommen, Dein Label zu gründen?
Klaus: Ich hab in den letzten 20 Jahren als Goldschmied, Musterbauer, Webdesigner und Programmierer gearbeitet – da sammeln sich zwangsläufig unendlich viele Ideen an.
Irgendwann war dann halt der Zeitpunkt gekommen, etwas davon „unters Volk“ zu bringen.
Warum ich jetzt ausgerechnet mit den Streichholzhüllen angefangen habe – keine Ahnung

Design Gipfel: Hast Du das was du tust gelernt, oder bist Du Quereinsteiger?
Klaus: Eigentlich beides. Gelernt – also wirklich als Lehrberuf – habe ich Goldschmied, dann 10 Jahre Brillen Prototypen und Einzelstücke gebaut, eigene Firma für Webdesign und Programmierung – und widme mich nun wieder den ganzen Ideen die sich in Laufe der Jahre angesammelt haben. Und alles, was ich bisher gemacht habe, kommt mir dabei zugute. Irgendwie Kreuz- und Quereinsteiger …

Design Gipfel: Mit welcher Technik und welchen Materialien arbeitest du?
Klaus: Für die Streichholzhüllen verwende ich Messing und Neusilber. Die Motive, Schriftzüge und die Aussparungen werden von Hand gesägt – kein Laser!

Dafür ist die Auflage einfach zu gering und ich bin so viel unabhängiger und kann schnell individuelle Motive sägen oder neues ausprobieren.

Design Gipfel: Was macht Deine Produkte einzigartig?
Klaus: Dass es sie so woanders nicht gibt! Habe selbst nach Streichholzhüllen gesucht und nichts gefunden – so ist die Idee entstanden.

Design Gipfel: Wo arbeitest Du?
Klaus: Im Ruhrgebiet, dem schönsten Bundesland. Dort steht auf einem alten Hof in einem winzig kleinen Wäldchen ein alter Hühnerstall. Das ist meine Werkstatt – gemütliche 12qm.

Design Gipfel: Du bist Goldschmied – reizt es Dich nicht auch mal wieder Schmuck zu fertigen?
Klaus: Irgendwie schon, aber ich habe – trotz meines Berufes – keine richtige Beziehung zu Schmuck. Vieles von dem, was heute Gold- und Silberschmiede und Schmuckdesigner machen finde ich unglaublich schön und faszinierend – und frage mich jedesmal, wie die auf solche Ideen kommen.

feuerfreude_interview_web_brandstifter

Design Gipfel: Erzähle uns, wie eines Deiner Produkt entstanden ist!
Klaus: Meine allererste Schachtel war komplett aus Messing und so schwer und dick, dass sie eigentlich nicht zu gebrauchen war. Ich habe sie aber in meinen Blog gestellt – und vergessen. Eines Tages klingelt eine Filmproduktion an und will die Schachtel kaufen – als Requisit für einen Film. Ich hab das für einen Witz gehalten und „nein“ gesagt – war aber kein Witz. Sie haben kurz drauf dann eine neue, etwas andere bei mir bestellt, aber das musste zack zack gehen weil der Dreh schon zwei Tage später anfing. Und da musste ich mir dann auch erst mal Material herstellen – Blech war alle.

Design Gipfel: Welches Material findest Du momentan am spannendsten?
Klaus: Brüniertes Messing das dann mit entsprechenden Mitteln auf alt getrimmt wird.

Design Gipfel:Was möchtest Du richtig gut können?
Klaus: Zeichnen, weniger essen

Design Gipfel: Welche Musik hörst Du gerne beim Arbeiten?
Klaus: Laut meinem lastfm Profil experimental, avant-garde, electronic, 70s
Es darf aber auch mal ein Hörspiel sein. Nur kein Radio – das macht mich nervös.

feuerfreude_web_katze

Design Gipfel: Welches Deiner Produkte ist der Bestseller?
Klaus: Die kleine Schachtel mit der Katze. Wahnsinn, hätte ich nie gedacht.

Design Gipfel: Hast Du ein Produkt, das die Besucher zum Lachen bringt?
Klaus: Ja, die „Brandstifter“ Schachtel.

Design Gipfel: Wenn Du kein Kunsthandwerker wärst, was wärst Du dann?
Klaus: Seemann, Bauer, Schmied

Design Gipfel: Wie bewahrst Du Dir ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit?
Klaus: Ich liebe meine Arbeit.

Design Gipfel: Wo siehst Du Dich und Dein Label in 10 Jahren?
Klaus: feuerfreude möchte ich auf jeden Fall ausbauen und erweitern – und wenn genug Nachfrage besteht und ich Lust habe, auch noch in 10 Jahren. Ich habe aber noch genügend anderes im Kopf, das vom Thema dort einfach nicht reinpasst. Es wird also vielleicht noch ein zweites Label hinzukommen – da bin ich genauso gespannt wie ihr.

Design Gipfel: Was ist dein Motto?
Klaus: Nicht fragen, machen.

www.feuerfreude.de


Erklimme mit uns den ersten Gipfel des Jahres!  
KOMM ZUM DESIGN GIPFEL IM DORTMUNDER DEPOT AM 23.-24. MÄRZ 2013

Der Frühling lässt noch auf sich warten, aber die Gipfelsaison hat schon begonnen!
Am 23.-24. März findet der erste Design Gipfel des Jahres im Dortmunder Depot statt. 50 Designer aus Dortmund und ganz Deutschland zeigen limitierte Design-Stücke. Angeboten wird Mode, Design, Kunst und vieles mehr.

aktuelles_dortmund

Ein deutlicher Trend in diesem Frühjahr ist Upcycling. In diesem Bereich gibt es einiges zu bestaunen: 5BroRecords fertigt Armreifen aus Schallplatten, Hocker aus alten Blech-
dosen gibt es bei topf und deckel, Lampen aus Ampeln präsentiert hossidesign und Schmuck aus zerbrochenem Porzellan bringt Pia Heise mit ins Depot.

Im Bereich Mode sind gleich zwei neue Labels aus der Hauptstadt mit an Bord: strict Berlin hat Street Fashion im Gepäck und exclusive Unterwäsche für Sie und Ihn gibt es von Berlin-Underwear. Besonders freuen wir uns auf ausgefallene Produkte wie die edlen Streichholzschachteln von Feuerfreude oder den pfiffigen “HOT POT” von Inteamdesign.

aktuelles_dortmund2

Dem Gewinner der Verlosung winkt als Hauptgewinn ein Samsung Galaxy Tablett. Außerdem gibt es wie immer viele großartige Produkte unserer Aussteller zu gewinnen. Alle Einnahmen der zusätzlich verkauften Lose werden für einen guten Zweck gespendet.

An der Kasse wird unser Ausstellerkatalog kostenlos verteilt, in dem alle Designer gesammelt präsentiert werden. Unsere Besucher erwartet außerdem wieder ein DIY-Stand von Dawanda zum Mitmachen und Selbergestalten. Dort kannst Du zauberhafte Pompoms aus Seidenpapier als Deko für den Frühling basteln.

dawanda_diy

 
Lounge-Musik und köstliche Crêpes sorgen für ein entspanntes Shopping-Erlebnis. Der Design Gipfel ist am Samstag und Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.


 

Gewinne freien Eintritt auf dem Dortmunder Gipfel!   10.03.2013

Unter allen, die sich bis zum 13.03. um 13:03 Uhr für unseren Newsletter anmelden, verlosen wir 5 x 2 Plätze auf unserer Gästeliste für den Design Gipfel in Dortmund!

Melde Dich hier direkt an!

Bitte beachte, dass deine Anmeldung erst vollständig ist, wenn Du auf den Link in der Bestätigungsmail geklickt hast!
Alle Teilnehmer werden per Email am 15.03. benachrichtigt! Selbstverständlich behandeln wir deine Daten vertraulich und geben keine Daten an Dritte weiter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DG_DO_Fruuehling_2013_A6_klein


Kaufempfehlung_Dortmund_Webseite2






web_kambodscha01  Cetra und Srey Sra in ihrem Dorf bei Banlung

                                          19.02.2013
Neuigkeiten aus Kambodscha  

Cenda, Srey Sra und Cetra, die drei Mädchen
aus dem Nordosten Kambodschas,
besuchen nun seit mehreren Monaten
mit viel Begeisterung den Englischunterricht.
An der Krou Yeung English-School lernen
sie Englisch nach den Standards der Oxford
University und haben so bessere Chancen
der Armut in der Region zu entkommen.

In den staatlichen Schulen Kambodschas
ist Korruption, so wie im ganzen Land,
leider weit verbreitet. So wachsen
Kinder in einem Umfeld auf, in dem ein
bisschen Bares Vorteile, in ihrem
Fall bessere Noten, verschafft. Die Lehrer
haben oft keine andere Chance, da
ihr Einkommen oft nicht reicht um
eine Familie zu ernähren.

Die Krou Yeung English-School hingegen
zahlt ihren Lehrern anständige Löhne,
ist weder konfessionell noch politisch
gebunden, arbeitet nicht gewinnorientiert
und legt ihre Bilanzen offen.
Danke noch einmal an alle Loskäufer,
die geholfen haben, dass die
Mädchen diese Schule besuchen können!

web_kambodscha02  von links nach rechts:
  Srey Sra (14), Cetra (13) und Cenda (10)


Das war der Gipfel!   21.11.2012

Der Design Gipfel am vergangenen
Wochenende in Münster hat alle
bisherigen Besucherrekorde gebrochen:
Fast 5000 Gäste stürmten den
Design Gipfel! Das Münsteraner Publikum
schlenderte gut gelaunt an den
liebevoll gestalteten Ständen der siebzig
fantastischen Designer vorbei.

Wir sind begeistert von dieser rundum
gelungenen Veranstaltung und möchten
uns herzlich bei allen Ausstellern,
Helfern und Gästen bedanken!
Es war ein krönender Abschluss dieser
Gipfelsaison. Wir werden uns nun
ein klein wenig erholen und dann mit
den Vorbereitungen für die Märkte
im Frühjahr beginnen. Aussteller können
sich ab sofort hier bewerben!


 

 

Wolfgang Philippi im Interview   15.11.2012

Wer steckt eigentlich hinter den Führer-
witzen? Wer sich das schon länger fragt,
bekommt nun einen Einblick in die Arbeit
des Illustrators. Wir haben mit ihm
gesprochen und das Geheimnis gelüftet.

Design Gipfel: Wie und wann bist Du
dazu gekommen, Dein Label zu gründen?
Wolfgang: Seit 2006 arbeite ich frei-
beruflich. Zunächst habe ich hauptsächlich
die üblichen Grafik- und Illustrationsjobs
gemacht. Als dann im sogenannten
Krisensommer 2008 die Jobs weniger
wurden, hab ich einfach angefangen, meine
Karikaturen und Zeichnungen zu verkaufen.
Nach und nach wurde ich damit immer
erfolgreicher und heute mache ich die
üblichen Jobs zwar auch noch und gerne,
aber die Kunst ist die Hauptsache
geworden. Krise sei Dank!

Design Gipfel: Was liebst Du daran, Illustrator zu sein?
Wolfgang: Die Freiheit der Selbständigkeit und die Leute zum Lachen zu bringen
und mit meiner Arbeit glücklich zu machen.

Design Gipfel: Mit welcher Technik und welchen Materialien arbeitest du?
Wolfgang: Ganz schlicht und oldskool: Bleistift, Pinsel, Tusche und Feder
auf Papier.

Design Gipfel: Beschreibe uns
kurz Deinen Arbeitsprozess!
Wolfgang: Ich beobachte, ich träume,
ich denke und dann setze ich ich mich hin
und zeichne es auf Papier. Ich zeichne
nie unterwegs und ich habe auch kein Skizzenbuch.

Design Gipfel: Was macht
Deine Produkte einzigartig?
Wolfgang: Mein Humor und mein Stil.

Design Gipfel: Wo arbeitest Du?
Wolfgang: In meinem Studio in Berlin-Kreuzberg.

Design Gipfel: Wer ist
Dein Lieblingsillustrator?
Wolfgang: Ralph Steadman und Fil.

Design Gipfel: Wer oder was
inspiriert Dich?
Wolfgang: Andere Menschen, meine Umgebung und meine wilde Phantasie.

Design Gipfel: Erzähle uns, wie eines Deiner Produkt entstanden ist!
Wolfgang: Ich lief so durch Berlin
und überall lagen Hundehaufen herum.
Da dachte ich: »Alta, Berlin is eigentlich
auf Kacke gebaut.« So enstanden die
Stadtplakte, die humorvoll die archäolo-
gischen Schichten unter der Stadt zeigen.

Wolfgang: Ich arbeite an den Führerwitzen
und zeichne gerade den Verführer.
Das Bild zeigt Hitler ohne Hose und in
Strapsen mit einem kleinen Hitlerbärtchen
über dem Penis. Ich rufe meinen Atelier-
kollegen zu: »Hatte der Führer einen kurzen
oder einen langen?« Alle rufen: »Kurz!«
Ich zeichne also einen kurzen.

Design Gipfel: Welche Farbkombinationen findest Du momentan am spannendsten?
Wolfgang: Schwarz und Weiß.

Design Gipfel: Was möchtest
Du richtig gut können?
Wolfgang: Schlagzeug spielen, Eisbrecher
steuern, Platten kratzen, Flirten, Break-
dancen Verfolgungsjagd mit dem Auto fahren,
mit dem Snowboard aus dem Helikopter springen.

Design Gipfel: Welche Musik hörst
Du gerne beim Arbeiten?
Wolfgang: Das wechselt beinahe täglich
zwischen NDW, Hip Hop, Electro, Metal
und 80er Hits.

Design Gipfel: Warst du schon
zu Kindergarten-/Schulzeiten kreativ?
Wolfgang: Ja, ich war schon immer
der Comiczeichner. Egal ob Schülerzeitung
oder Partyflyer, ich hab das immer alles gemacht. Am meisten hab ich wohl
im Lateinunterricht gezeichnet. Letzte Reihe hinterm Buch versteckt.

Design Gipfel: Verrücktestes Erlebnis
auf dem letzten Design Gipfel?
Wolfgang: Nachdem ich auf dem Design Gipfel in Münster war, wurde ich auf
einer Wohnungsparty in Berlin erkannt.
Mein erster Fan!

­Design Gipfel: Nervt es Dich manchmal, hinter Deinem Stand zu stehen?
Wolfgang: Nein, niemals! Für mich ist
das wie ein Liveauftritt für einen Musiker
Außerdem wird bei mir ja immer gelacht!

Design Gipfel:Welches Deiner Produkte
ist der Bestseller?
Wolfgang: Ganz klar und weit vorne:
die Stadtplakate!

Design Gipfel: Hast Du ein Produkt, das die Besucher zum Lachen bringt?
Wolfgang: Ich verkaufe Comics und Karikaturen! Bei mir wird so ziemlich
über alle meine Produkte gelacht!

Design Gipfel: Hast Du ein Produkt,
das einige Leute total daneben finden?
Wolfgang: Es kommt vor, dass Leute ohne Humor vorbeikommen.
Die finden das dann doof, was ich mache.

Design Gipfel:Wenn Du kein Illustrator wärst, was wärst Du dann?
Wolfgang: Archäologe, Kapitän oder Schimanski.

Design Gipfel: Welche Frage würdest
Du bei einem Interview am liebsten beantworten?
Wolfgang: »Herr Philippi, was war das für ein Gefühl, als Penelope Cruz ihren Mann
für Sie verliess und Sie kurz danach Bundespräsident wurden?«

Design Gipfel:Was möchtest Du
unseren Gästen noch mitteilen?
Wolfgang: Danke, dass Sie dieses Interview bis zum Schluss gelesen haben.

www.shop.wolfgangphilippi.de/


 

Gleich zwei Gründe zum Feiern 14.11.2012

Heute gibt es zwei gute Gründe für uns zum Feiern! Erstens: Der Design Gipfel wird heute 2 Jahre alt. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Am 14. November 2010 fand er erstmalig in der Clubschiene in Münster mit 20 Ausstellern statt. Mittlerweile ist der kleine Markt groß geworden und zwei Mal pro Jahr präsentieren jeweils 50-70 Aussteller in Münster, Dortmund und Essen ihre einzigartigen Designprodukte.
Wir sind begeistert davon, dass der Design Gipfel so guten Anklang findet. Daher sind Design Gipfel in weiteren Städten in Planung.

Der zweite Grund zum Feiern ist, dass bereits
2000 Fans den Design Gipfel auf
Facebook verfolgen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an all unsere Facebook-Fans! Um uns bei Euch zu bedanken, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Wir verlosen hier auf unserer Webseite
2 x 2000 Eurocent als Einkaufsgutschein
für den kommenden Design Gipfel in Münster! An den Ständen von über 70 Designern kann der Gewinner sich nach seinem Lieblingsstück umsehen und den Gutschein dort einlösen. Mailt uns einfach bis zum 14.11.12 um Mitternacht an gewinn@design-gipfel.de
mit Eurem Namen und dem Betreff „2×2000“.
Das Los entscheidet über den Gewinner.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Außerdem waren wir heute Morgen in
aller Frühe in Münster unterwegs und
haben insgesamt 30 Freikarten in
ausgewählten Cafés und Läden versteckt!
Schaut mal dort vorbei. Die Freikarten
warten ab sofort auf die glücklichen Finder.

Birkenwald, Hansaring 14
Chocolatrice, Brüderstraße 31
Lockvogel, Neubrückenstr. 53/54
Nordcup, Aegidiimarkt 3
Pension Schmidt Alter Steinweg 37
Teilchen & Beschleuniger, Wolbecker Str.

Wir wünschen Euch viel Glück
und Spaß beim Suchen!

Anna & Katherina


 

Interview mit Ben
von What About Tee
  08.10.2012

Warum trägt dieser Mann ein T-shirt
mit sich selber darauf? Wir haben mit
ihm gesprochen und ihn genau das gefragt!

Design Gipfel: Moin. Was machst Du da eigentlich?
Ben: Eigentlich komme ich aus dem digitalen Bereich. Ich bin Art Director für Online und Mobile. Zuletzt war ich Lead Designer für einen großen Telekommunikationsriesen und vor zwei Jahren hatte mich eine Herzensgeschichte dazu gebracht umzudenken. Ich musste mir überlegen, was ich machen könnte mit Leidenschaft aber auch mit freier Zeiteinteilung. Also ging es wieder zurück in die Selbständigkeit, diesmal aber in den Textil- und Siebdruckbereich. Und so läuft das jetzt eben. Selbst Designtes, selbst Gedrucktes zum Spitzenpreis.

Design Gipfel: Kann man davon leben?
Ben: Mein Haus. Mein Auto. Meine Familie. Noch Fragen?

Design Gipfel: Aber Du machst das doch nicht alles selbst?
Ben: Nein, natürlich nicht. In meinem Unternehmen gibt es beispielsweise den Ben, der den Einkauf macht. Dann noch den Ben, der die Messen organisiert, dafür die Shirts zusammenpackt und die Massen begeistert. Vergessen dürfen wir natürlich nicht den Ben, der draußen herum läuft, sich inspirieren lässt und das gesammelte dann am Bildschirm in Motive baut. Auch erwähnen sollte man selbstverfreilicht den Ben, der am Siebdruckkarussell steht und die Shirts, Hoodies und Taschen bedruckt.

Es gibt aber auch noch den Ben, der für die Kundenkommunikation verantwortlich ist,
die schicken Dings verpackt und zur Post bringt.
Sicherlich habe ich noch wen vergessen, aber bei einem Unternehmen mit dermaßen vielen Mitarbeitern kann das auch mal ganz leicht passieren.

Design Gipfel: Warum hast Du dich selber auf dein T-shirt gedruckt?
Ben: Ich finde, jeder sollte ein Shirt mit sich selbst haben. So einfach ist das.

Design Gipfel: Und wo gibt’s Deine Sachen? Muss man dafür das Haus verlassen?
Ben: Angefangen habe ich mit meinem eigenen Shop http://www.whatabouttee.de. Anschließend habe ich mich zu DaWanda gewagt http://de.dawanda.com/shop/whatabouttee. Inzwischen gibt es meine Ökoprodukte auch noch bei Avocadostore und einige ausgewählte Sachen auch bei A better tomorrow. Ich habe eine vorliebe für Pop up Stores, bin also mit meinen Sachen eher nicht in regulären Geschäften vor Ort vertreten. Aber natürlich auch auf dem Design Gipfel in Münster am 17.-18. November.

Design Gipfel: Warum aber sollte man das bei Dir kaufen? Sowas gibt’s doch sicher auch im Kaufhaus. Oder bei ebay.
Ben: Zeigt mir meine Sachen im Kaufhaus und ich zeige euch meinen nackten Po. MEINEN NACKTEN PO! Aber eigentlich sollte man bei mir Kaufen weil ich dafür bürge, dass alle vertrieben Produkte nach ethischen Gesichtspunkten korrekt hergestellt werden und echtes Herzblut in jedem einzelnen Design und Shirt steckt.

Design Gipfel:Ist das jetzt sowas wie ein Traumberuf? Oder bereust Du’s manchmal, dass Du nicht auf Deine Eltern gehört hast und was anständiges geworden bist.
Ben: Mein Vater ist ein anzugtragender Weinverkaufsdirektor a.D. Immer wenn ich ihn auf Messen oder Märkte mitnehme, freut er sich, weil er so etwas noch nie gesehen hat. Er ist sehr stolz auf seinen Sohnemann, der zu seiner Arbeit keinen Anzug tragen muss. Absoluter Traumberuf übrigens. Geiler war nur noch die Geburt meines eigenen Sohnemanns, der wahrscheinlich auch wieder Anzugträger wird. Aber das steht dann auf einem anderen Blatt geschrieben.

Design Gipfel: Beim Design Gipfel stehst Du dann selbst hinterm Stand?
Ben: Ich lasse es mir nicht nehmen wenn es irgendmöglich ist, selbst hinterm Stand zu stehen. Die Leute sollen für ihr Geld ja was geboten bekommen!

Design Gipfel: Zum Schluss natürlich eine Sache: Du freust Dich wie verrückt auf den Design Gipfel in Münster, weil …
Ben: Ich habe gehört in Münster gäbe es einen guten Apfelkuchen.


 


Srey Sra


Cenda

Zusatzlose für Englischunterricht Juni 2012

Mit den Einnahmen aus den Losverkäufen auf den Design Gipfeln im Frühjahr 2012
in Münster und Dortmund haben wir zwei Mädchen im Nordosten Kambodschas unterstützt, indem wir für den Besuch einer Englischschule aufkommen. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die Zusatzlose gekauft haben!

Insgesamt kamen 420 € zusammen. Für Cetra (12) und Srey Sra (13) kann so mindestens ein Jahr lang der Englisch-
Unterricht in einer privaten Schule, sowie der tägliche Transport dorthin bezahlt werden. Unser Ziel ist es, die Mädchen auch in den kommenden Jahren zu unterstützen.

Katherina hat die beiden Mädchen Anfang 2011 auf einer Reise durch Kambodscha

kennengelernt und erlebt, unter welch schwierigen Bedingungen die Menschen
in der Region Ratanakiri leben.

Der gemeinnützige Schweizer Verein “Hilfe, Unterstützung, Förderung und Motivation für Menschen” kümmert sich darum, dass die Gelder bei den Mädchen ankommen und ist in regelmäßigem Kontakt mit den Lehrern. Wir werden künftig hier berichten, wie es den Mädchen geht.